07105 - Scolitantides orion (Pallas, 1771)
Fauna Europaea: 441092
 

Fetthennen-Bläuling


RL D: 2 (stark gefährdet) / RL SN: 1 (vom Aussterben bedroht)

Fetthennen-Bläuling Scolitantides orion in Sachsen Tagfalter Pollrich
Scolitantides orion. - Mittweida, Liebenhainer Mühle 18.05.2013 - St. Pollrich
Fetthennen-Bläuling Scolitantides orion in Sachsen Tagfalter Pollrich
Scolitantides orion an den Blüten des Knöllchen- Steinbrechs (Saxifraga granulata) saugend. - Mittweida, Liebenhainer Mühle 18.05.2013 - St. Pollrich

Vorkommen

Die Vorkommen in Sachsen sind westlich der Elbe insbesondere entlang der Flusstäler zu finden, wo sich die Flüsse tief ins Gelände eingeschnitten haben und dadurch z.T. felsenreiche Hänge entstanden sind.

Fetthennen-Bläuling Scolitantides orion in Sachsen Tagfalter Pollrich
Vorkommen von Scolitantides orion in Sachsen

Lebensraum

Der Fetthennen-Bläuling besiedelt offene Felsflächen sowie Sekundärlebensräume wie aufgelassene Steinbrüche oder Trockenmauern, wenn diese entlang von Flüssen oder Bächen gelegen sind. Als Eiablage- und Entwicklungshabitate sind in Sachsen die Verbände der Mauerpfeffer-Felsgrus-Gesellschaften (Alysso alyssoidis-Sedion albi; Seslerio-Festucion pallentis) anzunehmen (Reinhardt et al. 2007). Die standorttreuen Falter verbleiben im Entwicklungshabitat und sind hier entweder bei der Nahrungsaufnahme oder beim Sonnen auf der aufgewärmten Steinoberfläche anzutreffen.

Fetthennen-Bläuling Scolitantides orion in Sachsen Tagfalter Pollrich
Habitat von Scolitantides orion. - Mittweida, Liebenhainer Mühle 18.05.2013 - St. Pollrich
Fetthennen-Bläuling Scolitantides orion in Sachsen Tagfalter Pollrich
Scolitantides orion bei der Nahrungsaufnahme an Saxifraga granulata. - Mittweida, Liebenhainer Mühle 18.05.2013 - St. Pollrich

Phänologie

In Sachsen bildet die Art meist 2 Generationen, wobei die Falter bereits Mitte April angetroffen werden können. Aufgrund sich überschneidender Generation kann der Falter nahezu durchgehend bis Ende August beobachtet werden.

Lebensweise

Die Eiablage erfolgt direkt an der Raupennahrungspflanze, wobei praktisch die gesamte Pflanze belegt wird, die Blätter jedoch (sicher auch wegen derer verhältnismäßig großen Oberfläche) am häufigsten belegt werden.

Die geschlüpften Raupen minieren in den Pflanzen und zeigen dann später deutlichen Fensterfraß. Während dieser Zeit werden die Raupen von Ameisen begleitet.

Fetthennen-Bläuling Scolitantides orion in Sachsen Tagfalter Pollrich
Falter bei der Paarung. - Mittweida, Liebenhainer Mühle 18.05.2013 - St. Pollrich
Fetthennen-Bläuling Scolitantides orion in Sachsen Tagfalter Pollrich
Falter bei der Eiablage. - Mittweida, Liebenhainer Mühle 18.05.2013 - St. Pollrich

Fetthennen-Bläuling Scolitantides orion in Sachsen Tagfalter Pollrich
Besonnte Bestände der Großen Fetthenne in luftfeuchter Lage als geeigneter Eiablageplatz des Fetthennen-Bläulings. - Mittweida, Liebenhainer Mühle 07.05.2005 - St. Pollrich
Fetthennen-Bläuling Scolitantides orion in Sachsen Tagfalter Pollrich
Raupe mit Ameise an Großer Fetthenne. - Mittweida, Liebenhainer Mühle 16.06.2005 - St. Pollrich

Bestimmungshilfe

Bei den Faltern der ersten Generation ist die Flügeloberseite dunkel graubraun gefärbt, mit einer mehr oder weniger ausgedehnten blauen Bestäubung. Die weißen Fransen sind breit braun gescheckt. Auf der grauweißen Unterseite finden sich kräftige schwarze Flecken, auf den Hinterflügeln werden diese noch durch eine orange-rote Binde ergänzt.

Falter der 2. Generation sind größer und dunkler mit noch mehr reduzierter Blaufärbung. Die Weibchen sind schwarz mit geringer Blaufärbung.

Präparierte Falter (Oberseite/ Unterseite Männchen, Oberseite/ Unterseite Weibchen)

Fetthennen-Bläuling Scolitantides orion in Sachsen Tagfalter Pollrich
Männchen/ Oberseite
Fetthennen-Bläuling Scolitantides orion in Sachsen Tagfalter Pollrich
Weibchen/ Oberseite

Fetthennen-Bläuling Scolitantides orion in Sachsen Tagfalter Pollrich
Männchen/ Unterseite
Fetthennen-Bläuling Scolitantides orion in Sachsen Tagfalter Pollrich
Weibchen/ Unterseite

Genitalabbildungen (Männchen, Weibchen)

Männchen
Männchen
Weibchen
Weibchen

Bilder-Galerie