07248 - Aglais io (Linnaeus, 1758)
Fauna Europaea: 441678  

Tagpfauenauge


RL D: * (ungefährdet) / RL SN: * (ungefährdet)

Tagpfauenauge Aglais io in Sachsen Tagfalter Pollrich
Aglais io. - Bienitz, Rodelbahn, Halbtrockenrasen 12.07.2009 - D. Wagler
Tagpfauenauge Aglais io in Sachsen Tagfalter Pollrich
Aglais io. - Waldheim, Unterrauschenthal 06.08.2013 - St. Pollrich

Vorkommen

Das Tagpfauenauge wird in Sachsen auch aktuell aus allen Naturräumen gemeldet. Das jahrweise seltenere Auftreten ist wohl auf natürliche Populationsschwankungen, verursacht durch Parasitendruck und/oder ungünstiger Witterungsverlauf, zurückzuführen.

Tagpfauenauge Aglais io in Sachsen Tagfalter Pollrich
Vorkommen von Aglais io in Sachsen

Lebensraum

Der Falter besiedelt die unterschiedlichsten Lebensräume und ist vom Offenland bis zu den Waldgebieten überall anzutreffen. Aufgrund des zum Teil günstigeren Nahrungsangebotes in den Siedlungsbereichen werden die Falter oft beim Blütenbesuch in den Hausgärten beobachtet.

 

Das Reproduktionshabitat stellen luftfeuchte und sonnig bis halbschattige Saumstrukturen mit Beständen der Großen Brennnessel dar, wie sie zum Beispiel in den Saumbereichen von Gehölzen angetroffen werden können.

Tagpfauenauge Aglais io in Sachsen Tagfalter Pollrich
Aglais io an Sommerflieder saugend. - Chemnitz, Botanischer Garten 08.08.2009 - A. Pollrich

Phänologie

In Sachsen ist die Art einbrütig und nur in günstigen Jahren kann eine zweite Generation angetroffen werden. Die Art überwintert als Falter und kann daher bereits sehr zeitig im Frühjahr angetroffen werden. Mitte bis Ende Juli erscheinen dann die Nachkommen der überwinterten Falter, von denen, vor allem in sehr heißen und trockenen Jahren, ein Teil eine Sommerruhe einlegt und dann erst wieder im September erscheint.

Lebensweise

Die Eier werden an die Blattunterseite von vorzugsweise luftfeucht stehenden Brennnesseln (Urtica dioica) abgelegt. Die Raupen leben anfangs gesellig in Raupennestern und im letzten Raupenstadium einzeln auf der Nahrungspflanze. Die Verpuppung als Stürzpuppe findet an den Stängeln der Nahrungspflanze oder in unmittelbarer Umgebung statt.

Tagpfauenauge Aglais io in Sachsen Tagfalter Pollrich
Raupennest von Aglais io. - Frankenau 29.06.2010 - S. Pollrich
Tagpfauenauge Aglais io in Sachsen Tagfalter Pollrich
Raupe von Aglais io. - Niederstriegis 14.07.2006 - S. Pollrich

Tagpfauenauge Aglais io in Sachsen Tagfalter Pollrich
Raupennest des Tagpfauenauges in Frankenberg, Bahndammrand 06.07.2008 - F. Herrmann
Tagpfauenauge Aglais io in Sachsen Tagfalter Pollrich
Puppe von Aglais io. - Frankenberg OT Altenhain, Ackerrandstreifen 15.06.2007 - F. Herrmann

Bestimmungshilfe

Die Grundfarbe der Oberseite ist rotbraun. Beide Geschlechter tragen auf jedem Flügel einen Augenfleck und sind dadurch mit keiner anderen Art in Sachsen zu verwechseln. Die Flügelunterseiten sind schwärzlichbraun gefärbt.

Präparierte Falter (Oberseite/ Unterseite Männchen, Oberseite/ Unterseite Weibchen)

Tagpfauenauge Aglais io in Sachsen Tagfalter Pollrich
Männchen/ Oberseite
Tagpfauenauge Aglais io in Sachsen Tagfalter Pollrich
Weibchen/ Oberseite

Tagpfauenauge Aglais io in Sachsen Tagfalter Pollrich
Männchen/ Unterseite
Tagpfauenauge Aglais io in Sachsen Tagfalter Pollrich
Weibchen/ Unterseite

Genitalabbildungen (Männchen, Weibchen)

Männchen
Männchen
Weibchen
Weibchen

Bilder-Galerie