07271 - Melitaea diamina (Lang, 1789)
Fauna Europaea: 441597
 

Baldrian-Scheckenfalter


RL D: 3 (gefährdet) / RL SN: 1 (vom Aussterben bedroht)

Baldrian-Scheckenfalter Melitaea diamina in Sachsen Tagfalter Pollrich
Melitaea diamina. - Adorf, Pfaffenloh 17.07.2013 - St. Pollrich
Baldrian-Scheckenfalter Melitaea diamina in Sachsen Tagfalter Pollrich
Melitaea diamina. - Adorf, Pfaffenloh 17.07.2013 - St. Pollrich

Vorkommen

Die früher aus allen Regionen Sachsens bekannte Art wird gegenwärtig nur noch von einigen Stellen im Vogtland und westlichem Erzgebirge gemeldet. Die Populationsdichte ist meist gering.

Baldrian-Scheckenfalter Melitaea diamina in Sachsen Tagfalter Pollrich
Vorkommen von Melitaea diamina in Sachsen

Lebensraum

Die Falter werden auf sumpfigen Wiesen und Nasswiesen gefunden. Es werden Ränder von Gebüschen und Gehölzen sowie ähnliche windgeschützte Bereiche bevorzugt, wenn auf diesen Flächen die Hauptnahrungspflanze der Raupe (Kleiner Baldrian) vorkommt.

Baldrian-Scheckenfalter Melitaea diamina in Sachsen Tagfalter Pollrich
Flugplatz von Melitaea diamina im NSG Pfaffenloh. - Adorf, Pfaffenloh 17.07.2013 - St. Pollrich
Baldrian-Scheckenfalter Melitaea diamina in Sachsen Tagfalter Pollrich
Flugplatz von Melitaea diamina im NSG Pfaffenloh. - Adorf, Pfaffenloh 17.07.2013 - St. Pollrich

Phänologie

Der Falter wird in einer Generation von Mitte Juni bis Mitte Juli angetroffen.

Lebensweise

Die Eier werden in kleinen Spiegeln an der Raupennahrungspflanze abgelegt. Nach dem Schlüpfen der Raupen leben diese gemeinsam in einem dünnen Gespinst, in dem die Raupen dann auch überwintern. Nach der Überwinterung verlassen die Raupen das Gespinst und leben dann einzeln an der Nahrungspflanze, wo sie dann auch an den Blüten des Kleinen Baldrian fressen.

Bestimmungshilfe

Auf der Oberseite der Flügel ist das typische Muster der Scheckenfalter stark verdunkelt und dadurch ist die rotbraune Grundfarbe fast verschwunden. Die Fransen am Flügelrand sind schwarz-weiß. Auf der Hinterflügel-Unterseite befinden sich in der äußeren rotbraunen Binde schwarze Punkte, die bei den anderen deutschen Melitaea-Arten fehlen oder die eine anders farbige Binde mit anderer Fleckenfarbe zeigen. Die Weibchen sind größer und die Flecke der Oberseite oft bleich gelb oder weißlich.

Präparierte Falter (Oberseite/ Unterseite Männchen, Oberseite/ Unterseite Weibchen)

Baldrian-Scheckenfalter Melitaea diamina in Sachsen Tagfalter Pollrich
Männchen/ Oberseite
Baldrian-Scheckenfalter Melitaea diamina in Sachsen Tagfalter Pollrich
Weibchen/ Oberseite

Baldrian-Scheckenfalter Melitaea diamina in Sachsen Tagfalter Pollrich
Männchen/ Unterseite
Baldrian-Scheckenfalter Melitaea diamina in Sachsen Tagfalter Pollrich
Weibchen/ Unterseite

Genitalabbildungen (Männchen, Weibchen)

Männchen
Männchen
Weibchen
Weibchen

Bilder-Galerie

Artspezifische Literatur